"Du kannst alles immer nur jetzt machen." Jörgs Homepage
LinkTop
Startseite
Vorwort
Reiseberichte:
- aus Europa
- aus aller Welt
- Archiv
- neu: Wilder Kaiser
- neu: Sorapis
- neu: Neunerspitze
- neu: Puezspitze
Planung:
- Tourenvorschläge
- Ausrüstungsliste
- Treffpunkte
Geschichten:
- Knacksmännchen
- Steinmanderl
- Drehtür
Beruf
Datenschutzerklärung
Impressum

NiendorfJuli2012-Reisebericht

Jörg, wann fahren wir wieder in die Berge? Ich will wieder über Steine laufen...“

Ok. Berge haben wir hier zwar nicht wirklich. Aber Steine. Wunderbar zum Üben von Trittsicherheit. Und das mit malerischer Kulisse.

Also fahren wir nach Niendorf und hüpfen mit unseren Bergwanderschuhen zwischen badehosentragenden Planschgängern und schnorchelbebrillten Badenixen über diverse Geröllfelder aus schönen Granitblöcken allerbester Qualität. Hier heißen die Hafenmole, Buhne oder einfach nur Küstenbefestigung.

Ein Stück weiter queren wir ein Latschenfeld. Und ich staune. Dass Bäume am Boden entlang kriechen, kenne ich ja schon. Aber dass die dann Laub tragen noch nicht. Darüber bohren die Seeschwalben Löcher in den Lehm und wenn sie genug gebohrt haben und Wellen und Wind ein bisschen nachhelfen, dann kippt die Nächste Buche runter und wird zur strandnahmen Buchlatsche.

Die schönste Trittsicherheitsübungsanlage der Gegend findet sich in Travemünde. Warum die Stadt allerdings die übenden Bergsteiger als dritte Randgruppe zwischen Nackt- und Hundebadende ans Ende des örtlichen Strandes verbannt hat, verstehen wir nicht wirklich.

Dafür ist das Essen lecker, der obere Weg zügig und wir erreichen Sekunden vor dem einsetzenden Gewitter mein schönes, kleines, rotes Autochen und schwimmen im Platzregen zum Klang der himmlischen Basedrum wieder heim.


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild